Hotelbeschreibung Adalya Ressort und Spa in Everenseki

Die Urlaubsregion an der Türkischen Riviera verändert sich in rasantem Tempo.

Viele neue Hotels entstehen. Gebaut wird nach der Devise „größer, schöner, exklusiver“. Oft fehlt jedoch, trotz exzellenter Ausstattung eine warme Ausstrahlung. Und wegen der Größe, sind es Hotels der langen Wege.

Nicht so im Adalya Ressort und Spa. Das mit 210 Zimmern eher kleine Hotel übermittelt eine besondere Atmosphäre. Schon die Architektur zeigt in dezenter Weise wo man sich befindet. Dies gilt nicht nur für die Außenfassade, der orientalische Charakter setzt sich im Lobbybereich fort.

Unbenannt4 Unbenannt3 Unbenannt2 Unbenannt1

Gedanken an die Märchen aus „Tausend und einer Nacht“ kommen auf. Die Gäste werden mit beispielhafter Freundlichkeit begrüßt. Alles wird professionell geregelt. Ein Kompliment gilt auch der Gästebetreuung. Der Urlauber ist hier König. Aber nicht nur hier, sondern auf allen Ebenen klappt der Service vorzüglich. Das Personal ist sehr freundlich und begegnet den Gästen mit einem Lächeln. Die Sprachkenntnisse sind sehr gut, hier hat in den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung stattgefunden.

Über Sauberkeit braucht man im Adalya nicht sprechen. Sie gehört einfach dazu. So ist z.B. zu allen Mahlzeiten im Speisesaal eine Person mit Besen und Kehrschaufel unterwegs. Alles was auf den Boden fällt wird sofort beseitigt. Es ist immer blitzblank.

Ein ganz besonderes Lob verdient die Küche. Die Speisen sind lecker und gut präsentiert. Die Vielfältigkeit lässt sich kaum beschreiben. Schon zum Frühstück gibt es alles was das Herz begehrt. Die Auswahl ist riesengroß, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob süß, ob herzhaft, die Entscheidung ist schwer. Aufgefallen sind mir Käsesorten, die in Konsistenz und Geschmack an ganz bekannte Sorten, wie Gouda oder Bergkäse erinnerten. Einfach lecker. Frisch gepresste Säfte und ein Gesundheitscocktails, gemixt aus frischen Früchten mit Milch und Honig, bereicherten ohne Extrakosten das Frühstücksangebot.

Mittags konnte man zwischen einem komfortablen Imbiss an der Strandbar, oder dem umfangreichen Angebot am Buffet im Speisesaal wählen. Es wurde Fisch, Fleisch, Salat und Gemüse in großer Vielfalt angeboten. Jeder konnte sich nach seinem  Gusto bedienen. Für den Abschluss standen Obst und die vielen süßen Kleinigkeiten in unendlicher Vielfalt bereit.

Zu den Abendmahlzeiten wurde das Ganze dann noch einmal gesteigert. Besonders an den Themenabenden lief die Küche zur absoluten Höchstform auf.

Unbenannt6 Unbenannt5 Unbenannt7 Unbenannt8

Raucherlachs, Forellenfilets, Riesengarnelen und viele weitere Leckereien ergänzten das sonst schon umfangreiche Vorspeisebuffet. Zu den Hauptspeisen wurden Gegrillter Lachs, Tunfisch, Forellen und Fische in Salzkruste gegart, zusätzlich zum Standardsortiment angeboten.

Auch beim Fleisch waren besondere Highlights an der Tagesordnung. Lamm-braten, Lammkoteletts, Grillhähnchen, oder Pekingente ergänzten das  stets üppige Angebot.

Und wie in der Türkei üblich, war der Bereich „Nachspeisen“ nicht zu toppen. Es war unmöglich, auch bei einem längeren Aufenthalt alles zu probieren.

Zusammengefasst ist zu sagen; unser Urlaub hätte kaum schöner sein können. Dazu hat auch die schöne Lage des Hotels und die wirklich tolle Promenade beigetragen, die sich strandseitig am Hotelausgang befindet.

Unbenannt9 Unbenannt10 Unbenannt11


Hinterlasse einen Kommentar